30.7.13

Body&Soul Foundationpinsel



Wie ihr wahrscheinlich bemerkt habt, ist das neue Design endlich fertiggestellt. Zwei Blog-Reihen sind auch in Planung, die erste werde ich euch spätestens am Montag vorstellen. Und ich weiß, dass das unprofessionell ist, aber ich musste den Blog-Namen ändern, weil er einfach nicht gepasst hat. Das stört aber hoffentlich niemanden, und ich will nicht so viel plappern, immerhin geht es eigentlich um eine Review ^^.

Um einen anderen Weg zum Foundationauftrag auszuprobieren, habe ich mir vor einiger Zeit einen Foundationpinsel von Body&Soul zugelegt.


Allgemein
Den Pinsel kann man in einer Plastikverpackung in jedem Müller um ca. 5€ kaufen. Das Nylonhaar fühlt sich sehr weich an, nicht kratzig oder unangenehm. Naturhaare eignen sich übrigens für Foundation nicht so gut, weil sie mehr Produkt "aufsaugen". Die einzelnen Haare wechseln in einem Farbverlauf von créme-farben zu dunkelbraun und grau. Der Stiel ist schlicht in schwarz gehalten und hat eine handliche Breite.

Auftrag&Verwendung
Nach ein- bis zweimaligem Üben konnte ich schon mit der neuen Technik umgehen und kann mein Make-Up damit nun leicht auftragen. Natürlich braucht man damit etwas länger als mit den Fingern, das war mir aber von Anfang an klar. Nur selten hinterlässt der Pinsel Streifen, und die kann man dann mit der andern Pinselseite wieder verblenden kann.
Mein Pinsel wird aber nicht nur für Foundation verwendet. Als Concealerpinsel ist er meiner Meinung nach auch sehr gut geeignet, vor allem für Augenringe und rote und violett durchschimmernde Stellen wie Wangen und unter den Augenbrauen. Tipp: Creme-Rouge lässt sich damit auch gut aufnehmen und verstreichen!
Leider verschluckt das Produkt etwas Farbe, was auf Dauer natürlich nicht so sparsam ist.


Waschen
Beim Waschen hat mein Exemplar bisher noch nie Farbe oder Haare verloren. (Beim Verwenden kleben übrigens auch keine Haare im Gesicht!) Er lässt sich gut auswaschen und benötigt nicht sehr lange zum Trocknen. (Vormittag gewaschen ->Nachmittag einsatzfähig) Außerdem nimmt er den Geruch der Kernseife nicht auf, was ich sehr positiv finde. (Der restliche Duft einer Seife mit Ziegenmilch riecht in Pinselhaaren meist nicht so gut...)

Fazit
Ich würde den Pinsel mit positivem Hintergrund weiterempfehlen, und in als gute Alternative für Bestellungen im Internet ansehen. Und vor allem wenn ich andere Leute schminke, werde ich ihn jetzt öfters benutzen, weil das natürlich viel hygienischer ist.

Wie tragt ihr euer Make-Up am liebsten auf?
Einen schönen Dienstag noch :)

Kommentare:

  1. Das Design ist sehr schön geworden! Ich mag die flachen Foundationpinsel nicht, deswegen wäre das wohl eher nix für mich, für Gesichtsmasken find ich sie allerdings gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt eigentlich, dafür werde ich sie nächstes Mal auch ausprobieren ;)

      Löschen
  2. Ah gut, ich hatte schon gedacht, du hättest deinen Blog gelöscht! :o
    Ich trage mein Make-Up erst mit den Fingern auf und verblende es dann mit dem Pinsel. :) Übrigens gefällt mir das neue Design auch gut. Aber vielleicht solltest du irgendeine Umleitung einbauen, damit man nicht ewig nach deinem neuen Blog suchen muss?

    Liebe Grüße,
    Katy

    http://uncensored-beautystuff.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man auf meine alte Blog URL geht, dann wird dort einem jetzt auch noch einmal bescheid gesagt ;)
      Ich mache es genau umgekehrt, zuerst Pinsel und dann Ränder verblenden ^^ Ich mag das nämlich nicht, mir dem Pinsel in den Haaransatz zu klatschen, da nehme ich lieber meine Hände. (So umgehe ich auch wirklich jeden Streifen, den der Pinsel hinterlassen kann!)

      Löschen

Ich lese mir jeden Kommentar durch und beantworte ihn auch, sofern das möglich ist. Bei ausführlicheren Fragen wäre eine E-Mail aber angebrachter.